2016-05-30 20.32.07_960_230

Unser Park

In einem bekannten Film hieß es einst „Ich habe eine Wassermelone getragen.“ Das an sich schien uns jedoch zu einfach, also wurde zum 125-jährigen Bestehen unseres Vereins ein ganz besonderes Vorhaben realisiert - wir haben den Rassegeflügelpark gebaut. Doch wie kam es dazu? Nun das ist eigentlich ganz einfach: In den Verein wollten neue Mitglieder eintreten, welche jedoch keine Möglichkeit hatten selber Geflügel zu halten, bzw. deren Platzverhältnisse nur sehr begrenzt waren. Hier musste eine Lösung her, welche in Form einer „Gemeinschaftszuchtanlage“ geschaffen werden sollte. Die Entscheidung dazu wurde seiner Zeit bei zwei Bier und Moorbock bei Siegfried Thiele im Keller getroffen. Soweit so gut. Die Idee war da, die Entscheidung war da, doch was fehlte nun noch? Richtig: das Grundstück. In Steinhude wurden sich dazu einige Grundstücke angeschaut, jedoch hat es mit diesen nicht geklappt. Der damalige Bürgermeister der Stadt Wunstorf Rolf-Axel Eberhardt hat von dieser Problematik erfahren und hat uns in Großenheidorn ein Grundstück angeboten. Dieses Grundstück schien für uns geradezu perfekt, also hieß es: Zuschlagen!

Park_S1Geplant wurde der Rassegeflügelpark von Walter Sternberg mit 10 Parzellen, welche auch sofort an interessierte Mitglieder vergeben waren. Im Anschluss an die Planung wurde das Projekt vorgestellt, wurde dann zuerst abgelehnt, doch nach erneuter Vorstellung bei der Stadt Wunstorf wurde das Vorhaben genehmigt.

Am Dienstag nach Pfingsten 2007 war es dann soweit und es konnte der erste Spatenstich zum Bau des Parks erfolgen. Die Firma Kunze aus Neustadt (a. Rbge.) goss die Fundamente für die Blockhäuser, die in jeder Parzelle zu finden sind und errichtete die Zäune welche das Gelände, als auch die Parzellen eingrenzt. Die Blockhäuser selbst wurden von den Mitgliedern in Eigenregie errichtet. Wer sich nun denkt „oh Blockhäuser, wie gemütlich“ dem sei gesagt, dass diese als Ställe fungieren. Das Vereinsheim, als zentraler Anlaufpunkt wurde durch die Firma Brand gebaut.

Bereits im Herbst 2007 konnten die ersten Parzellen „bezogen“ werden und die Adventsfeier 2007 war die erste Veranstaltung, welche im vereinsheim stattfand. Im April 2008 folgte dann die offizielle Eröffnungsfeier.

Im Laufe der Zeit stellte sich heraus, dass das Vereinsheim rein flächenmäßig nicht mehr ausreichend war und wurde 2014 um einen Anbau erweitert. Somit finden nun maximal 60 Personen hier Platz, wobei 35 Personen optimal sind.

Wer sich einmal gewundert hat, wie das Logo des Rassegeflügelparks zustande gekommen ist, der wird kurz nach Betreten des Parks die Antwort finden, denn hier befindet sich der Steinhahn auf einem Findling befestigt. Am Anfang dessen Stand die Idee, die Eröffnung des Parks quais „In Stein zu meißeln“ Hierzu bot sich der Findling an, auf dem nun die Eröffnung niedergeschrieben wurde und erst später wurde auf diesem der Steinhahn angebracht, welcher einst von Stefan Ulrich gestiftet wurde.

Jedes Jahr werden wir von ca. 700-800 Personen besucht. Zum einen zieht der Tag der offenen Tür mit dem traditionellen Hahnenkrähen und buntem Programm jede Menge Besucher an und zum anderen kommen uns mehrere Vereine besuchen um sich den Park und unsere Tiere etwas genauer zu betrachten.

Sie möchten unseren Rassegeflügelpark besuchen? Gern! Nehmen Sie doch gleich Kontakt mit uns auf.

073_Dialog_v1-2
005_Standort_v1-2

Ihr Ansprechpartner
Manfred Schmidt
Tel: 05033/ 1601

Adresse des Rassegeflügelparks
An der Mehrzweckhalle 9
31515 Großenheidorn

Zahlen, Daten, Fakten

Erbaut

2007

Fläche

ca. 5.000m²

Anzahl
Parzellen

10

Fläche je
Parzelle

ca. 400m²

Teich

80.000 l Wasser;
eine Insel

056_Facebook_v1-3

Sitemap  |  Startseite  | Impressum/ Datenschutz
© 2017 RGZV Steinhude von 1882 e.V.  |  letzte Aktualisierung: 20.02.2017